You are currently viewing Eva Klinger

Eva Klinger

Messe Frankfurt, Director Sales & Marketing Guest Events


Women in events: Was genau machst Du heute berufliche im Veranstaltungsbereich?
Eva: Ich leite die Sales & Marketing Abteilung Guest Events bei der Messe Frankfurt. Wir verantworten das Marketing und den Vertriebsprozess bis Vertragsabschluss für alle Locations und Hallen der Messe Frankfurt Venue in Frankfurt.

Wie bist Du dahin gekommen, was Du heute machst? Hast Du eine gezielte Ausbildung absolviert (wenn ja, welche) oder bist Du Quereinsteigerin?
Ehrlich gesagt eine Mischform davon. Meine Wurzeln liegen in der Touristik – ich startete als Reiseverkehrskauffrau, habe allerdings schon früh Veranstaltungsluft geschnuppert, da ich des Öfteren als Hostess gearbeitet habe. Da war klar – irgendwann arbeite ich in dieser Branche. 2006 startete ich bei der Messe Frankfurt und durchlief mehrere Stationen. Vor 2 Jahren übernahm ich dann (mitten in der Pandemie Zeit) die Leitung unsere Sales Abteilung Guest Events, die letztes Jahr um
das Thema Marketing erweitert wurde.

Warum hast Du Dich seinerzeit für diesen Beruf und diesen Weg entschieden?
Es klingt etwas nach Klischee – dennoch: Ich liebe es mit Menschen zusammen zu arbeiten, ich liebe die Abwechslung – denn keine Veranstaltung ist wie die andere! Aus meiner Perspektive gibt es keinen spannenderen Job als diesen!

Was begeistert Dich an Deinem Beruf
Zu sehen wie sich ein Gelände oder einzelne Gebäude verändern und an eine Veranstaltung angepasst werden, wie eine kleine Stadt zum Leben erweckt wird, wie Menschen aus aller Welt zusammen treffen – das hat mich begeistert und tut es
heute noch! Wenn ich zum Beispiel in der Festhalle die Begeisterung des Publikums sehe, wenn das Konzert losgeht, dann bekomme ich Gänsehaut und bin überglücklich, Teil des Prozesses zu sein, der zu diesem Konzert führt!

Welche fachlichen und persönlichen Voraussetzungen sind für Deinen Beruf besonders wichtig und wie hast diese Du Dir angeeignet?
Kundenorientierung, Offenheit, Kommunikationssicherheit, Flexibilität, Neugier.

Welche Eigenschaften sind für „Neue“ in unserer Branche von Vorteil?
Offenheit und Flexibilität.

Wie hat sich für Dich der Veranstaltungsbereich oder auch Dein direkter Bereich in den letzten 5- 10 Jahren verändert?
Das Geschäft wird kurzfristiger, die Formatvielfalt nimmt zu, der Arbeitsmarkt hat sich verändert und mehr junge Leute formen die Industrie – letzteres ist sehr erfreulich!

Wie schätzt du die aktuelle Lage in unserer Branche ein, auf was müssen sich Kolleginnen und Kollegen einstellen, die jetzt in unserer Branche starten?
Die Pandemiezeit, in der nur die digitale Zusammenkunft möglich war, hat gezeigt, dass die persönliche Begegnung nicht zu ersetzen ist. Community Management und eine ständige Weiterentwicklung sind essentiell. Die Erfahrung der „Expert*innen“kombiniert mit der Neugier und Offenheit der „Neuen“ ist aus meiner Sicht ein
Gewinn für jedes Unternehmen.

Man hört immer wieder, dass Berufsstarter mehr Wert z.B. auf Aspekte der Work-Life-Balance legen. Liegen die Ansprüche und Vorstellungen zwischen ArbeitnehmerInnen und ArbeitgeberInnen zu weit auseinander?
Den Eindruck habe ich nicht – es ist Flexibilität auf beiden Seiten erforderlich.

Wie sollte sich unsere Branche entwickeln, damit sie für Nachwuchskräfte attraktiv bleibt?
Offen sein für: die Ideen der Nachwuchskräfte, für modernere Arbeitszeitmodelle (immer im Einklang mit den Aufgaben und Kundenbedürfnissen), mehr junge Leute und Frauen in Gremien und Führungspositionen sowie mehr
Entwicklungsmöglichkeiten für Nachwuchskräfte!

Vielen Dank für die Beantwortung der Fragen, liebe Eva!
Team Women in events D.A.CH.

zur Interview-Übersicht

Wenn Sie Fragen an unsere Interviewpartnerin oder an uns haben, melden Sie sich gerne – am besten via E-mail an board@women-in-events.de

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar